Ihr Warenkorb
keine Produkte
« Erster « zurück weiter » Letzter » 12 Artikel in dieser Kategorie

Stooksy® VR-Spektiv (schwarz), jetzt NEU! mit Neodym-Magnetschalter, 3 Jahre Garantie

Art.Nr.:
-
Lieferzeit:
sofort lieferbar sofort lieferbar (Ausland abweichend)
Lieferzustand:

ab 45.95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht: - kg je Stück

Welche VR-Spektiv-Version für Ihr Smartphone? Hier finden Sie die Antwort ...Welche VR-Spektiv-Version für Ihr Smartphone?

DieStandard-Version des Stooksy VR-Spektivs passt für die meisten Smartphones mit Displaygrößen zwischen ungefähr 3 und 5 Zoll (Smartphone-Länge: max. 150 mm, Breite: max. 69 mm). Sie enthält einen flexiblen Kopfgurt für sicheren Halt und hohen Tragekomfort.

Diese neue Version enthält zusätzlich einen Google Cardboard-Magnetschalter mit einem starken Neodym-Magneten. Durch schnelle Runterbewegung des Magneten lösen Sie einen von Google Cardboard-Apps benötigten "Click" aus. So betreiben Sie Ihre Cardboard-Apps ganz einfach auf Ihrem im Stooksy VR-Spektiv eingelegten Smartphone.


Stooksy VR-Spektiv: The benefits at a Glance! Die Vorteile auf einen Blick
Schauen Sie sich die Kompatibilitätsliste an!
Produktrezension von GamesHaus
Produktrezension von PittyGames
Kundenrezension bei Amazon.de
Kundenrezension bei Amazon.co.uk (Englisch)
Das Stooksy VR-Spektiv in der Presse
Produktbeileger herunterladen

Um sicherzustellen, dass Google Cardboard Apps auf Ihrem Stooksy VR-Spektiv ordentlich funktionieren, nutzen Sie bitte das folgende Stooksy VR-Spektiv Google Cardboard Viewer Profil:


 

 

Das Stooksy VR-Spektiv macht aus einem handelsüblichen Smartphone eine 3D-Erlebnisquelle. Gaming in der virtuellen Realität ist damit eindrucksvoll und wirklichkeitsnah wie nie zuvor. Und 3D-Videos entwickeln eine bisher ungekannte Plastizität. Sie und Ihre Freunde werden begeistert sein. Schauen Sie sich zum Beispiel in YouTube die vielzähligen SBS-Videos an. Es gibt auch bereits einige Tools, mit denen Sie SBS-Videos von Ihren eigenen Aufnahmen erzeugen können. Die Technik steht hier noch ganz am Anfang. Seien Sie von Beginn an dabei!

Das Stooksy VR-Spektiv wird als Stecksatz geliefert. Die Packung enthält (außer Ihrem Smartphone) alle Teile - einschließlich optischer Qualitätslinsen, starker  Neodym- und Ferrit-Magnete und elastischem Kopfgurt -, die Sie für den Start in die faszinierende VR-Welt benötigen. Das Gerät lässt sich in wenigen Minuten ohne Werkzeug zusammenstecken. Wegen der ausgezeichneten Materialqualität gewähren wir für das Stooksy VR-Spektiv 3 Jahre Garantie.

Die Idee: Technik der Smartphones nutzen!

Dank heutiger leistungsfähiger Smartphones wie zum Beispiel von Apple, Samsung, HTC, Sony, NEC, Huawei, etc. lassen sich 3D- und VR-Anwendungen inzwischen wunderbar komplett ohne zusätzliche Geräte nutzen. Smartphones besitzen hoch auflösende Displays. Mein Samsung Galaxy S4 hat auf seinem 5-Zoll-Display heute schon die gleiche (Full-HD-) Auflösung wie mein riesiger Wohnzimmerfernseher. Da bleiben auch bei geteilter Bilddarstellung pro Auge immer noch so viele Pixel übrig, dass der Bildeindruck gewaltig ist. Aber natürlich geht das mit den anderen Smartphones auch schon sehr gut. Das Stooksy VR-Spektiv funktioniert im Prinzip mit allen modernen Smartphones perfekt, deren Display so zwischen drei und fünf Zoll in der Diagonale misst. Das sind etwa 95 % aller Smartphones. Bei kleineren oder größeren Geräten ist mit Einschränkungen zu rechnen.

Außerdem besitzen Smartphones Speicher und Mikrocomputer, deren Leistung problemlos für das Anzeigen von Fotos und das Abspielen von Videos in 3D ausreicht. Und was Sie nicht im Smartphone selbst speichern, können Sie problemlos über das WLAN oder über ein Mobilfunknetz streamen. Überall und zu jeder Zeit. Schauen Sie sich zum Beispiel das Angebot bei YouTube an, das jetzt schon über 10.000 fertige 3D-Filme im SBS-Format bereit hält.

Es gibt auch bereits Apps, mit denen Sie eigene 3D-Fotos mit Ihrer Smartphone-Kamera erstellen können (sowohl für Android als auch für Apple iOS). Ich habe zum Beispiel 3DSteroid (z. B. für Android, gibt es aber auch im Apple-AppStore) selbst getestet und war sofort überzeugt. Probieren Sie es (kostenlos) aus!

Wenn Sie noch zögern, bedenken Sie, dass die Smartphone-Entwicklung ständig voranschreitet. Die Qualität und Auflösung der Displays steigt von Jahr zu Jahr, genauso wie die Leistung der Rechner und Speicher.

Mit dem Stooksy VR-Spektiv sind Sie auch auf die nächste und übernächste Smartphone-Generation bestens vorbereitet.

Für jedes Auge ein eigenes Bild

Die Erzeugung eines räumlichen Bildes findet im Gehirn statt. Unsere zwei Augen sehen alles aus leicht unterschiedlichen Blickwinkeln. Aus den Unterschieden dieser beiden Bilder berechnet das Gehirn die Abstände in der Tiefe des Raumes und erzeugt so die Wahrnehmung der dritten Dimension im Kopf.

Um etwas Ähnliches auf einem Display zu erzeugen, müssen beide Augen ein ebenfalls leicht unterschiedliches Bild erhalten. Das geschieht zum Beispiel über die Darstellung der zwei verschiedenen Bilder nebeneinander (Side-by-side). Damit wir diese Bilder im Gehirn zusammenbekommen benötigen wir eine Vorrichtung, die dem linken Auge das linke Bild und dem rechten Auge das rechte Bild präsentiert. Und genau das macht das Stooksy VR-Spektiv!

Schon vor einigen Jahren wurden erste Versuche mit 3D- oder VR- (Virtual Reality) Brillen und Displays durchgeführt. Die ersten Geräte boten aber nur geringe Auflösungen, waren noch klobig und so schwer, dass man sie kaum am Kopf tragen konnte. Außerdem benötigten sie eine Kabelverbindung zu einem größeren Computer, wodurch ihr Einsatzgebiet stark eingeschränkt war.

Aktuell bekanntester und technisch führender Vertreter unter den VR-Headsets ist Oculus Rift. Dieses System verwendet ein fest eingebautes Display, das seine Inhalte aber immer noch von einem Computer erhält. Mittlerweile funktioniert die Verbindung zum Rechner zwar auch hier kabellos, das System ist bisher aber nicht autark einsetzbar. Mag dieses VR-Headset im Moment noch die Spitze der Technologie repräsentieren. Es ist für den Privatgebrauch aber sehr teuer, und neu entwickelte Anwendungen sind nicht ohne Weiteres für den Massenmarkt verfügbar. Deshalb vermuten wir, dass dieses System in Zukunft ein Nischendasein fristen wird. (Vielleicht kommt es auch anders, weil jetzt Facebook die Firma gekauft hat ... ;-))

 Zwei verschiedene Bilder im Gehirn zu 3D vereint




VR-Gaming echt wie nie zuvor!

Nutzen Sie unsere Stooksy App-Datenbank!

Spieler werden mit einem Smartphone VR-Headset wie dem Stooksy VR-Spektiv so richtig auf ihre Kosten kommen. Denn erstens erleben sie dank der realistischen 3D-Darstellung und der nahezu kompletten Ausfüllung des Sichtfeldes die Spielszenen in einer Realitätsnähe, die sich mit Computer-Displays nicht erreichen lässt. Und zweitens lassen sich in Spielen alle Beschleunigungs- und Lagesensoren der Smartphones nutzen.

Im Ergebnis folgt die auf dem Display angezeigte Szenerie exakt Ihren Kopfbewegungen. Sie schauen nach links, rechts, oben, unten - und Sie sehen, was in der Spielszene links, rechts, oben, unten von Ihnen vor sich geht. Genau so, als befänden Sie sich direkt in der Spielwelt! Wer das einmal erlebt hat, ist dieser Technik für immer verfallen.

Die Spiele-Apps, die sich die Smartphone-Sensorik zu Nutze machen, werden von Tag zu Tag mehr. Es ist außerdem davon auszugehen, dass hier in kurzer Zeit ein wahrer Boom von Neuentwicklungen für reichlich Kurzweil sorgen wird.

Schon jetzt sind in den App-Stores einige Testlevel und Demos zu finden, die das Potenzial dieser Technik bereits eindrucksvoll erkennen lassen und Lust auf mehr machen. Finden Sie Ihre Lieblings-Apps in unserer App-Datenbank! Die Erkundung virtueller Welten mit dem Stooksy VR-Spektiv beschert Ihnen tolle Erlebnisse, auf die Sie sich freuen können.

Spielsteuerung bei eingelegtem Smartphone

Eingelegte Smartphones lassen sich nicht mehr durch Touch-Bedienung steuern. Mehr und mehr Apps verwenden deshalb Magnetschalter, Sprachbefehle oder Kopfgesten zur Steuerung. Darüber hinaus gibt es am Markt externe Devices wie zum Beispiel den Bluetooth Controller für iOS und Android Snakebyte idroid:con (erhältlich z. B. auf Amazon.de), mit dessen Hilfe sich einige Spiele-Apps auch bei aufgesetztem Stooksy VR-Spektiv steuern lassen. Wir sind sicher, dass es zukünftig in diesem Bereich noch eine ganze Menge Neuentwicklungen geben wird.


Wow-Effekt garantiert!

Stooksy VR-Spektiv: Die Vorteile auf einen Blick!

Die Idee ist nicht neu, aber die Umsetzung mit dem Stooksy VR-Spektiv ist absolut beeindruckend. Mit dem Stooksy VR-Spektiv nutzen Sie Ihr vorhandenes Smartphone oder Tablet für die Betrachtung von 3D-Videos und für beeindruckendes Virtual-Reality-Gaming. Unabhängig von PC oder Mac und ohne lästige Kabelverbindungen. Tauchen Sie ein in eine Welt, in der plötzlich alles ungeheuer echt und zum Greifen nah erscheint! Erkunden Sie 3D-Szenarien durch Drehen und Neigen des Kopfes, die sich dank der eingebauten Smartphone-Sensoren auf dem Display vor Ihren Augen absolut realistisch verhalten.

Die verschiedenen Versionen des Stooksy VR-Spektivs sind geeignet für die meisten gängigen Smartphones mit einer Displaydiagonale von ca. 4 bis ca. 6 Zoll und für kleine 7-Zoll-Tablet Computer.

Fit für Google Cardboard Apps!

Download all Stooksy VR-Spektiv Google Cardboard Viewer ProfilesUm sicherzustellen, dass Google Cardboard Apps auf Ihrem Stooksy VR-Spektiv ordentlich funktionieren, nutzen Sie bitte das zugehörige Stooksy VR-Spektiv Google Cardboard Viewer Profil. Klicken Sie auf das Bild rechts, um ein Dokument mit allen Stooksy VR-Spektiv Google Cardboard Viewer Profilen herunter zu laden.


Welche VR-Spektiv-Version passt zu Ihrem Smartphone? Hier finden Sie die Antwort ...Schauen Sie, welche VR-Spektiv-Version zu Ihrem Smartphone/Tablet passt

Dank der verwendeten großen Präzisionslinsen behalten Sie stets den Überblick über das gesamte Szenario. In Windeseile haben Sie Ihren persönlichen Augenabstand eingestellt. Der große Einstellbereich für die Schärfe ermöglicht den Ausgleich einer eventuellen Fehlsichtigkeit bis zu ca. +-2 Dioptrien.

Und das alles erhalten Sie zu einem Preis, der Ihnen die Entscheidung leicht macht.

Die neuen Standard- und Tab7-Versionen besitzen einen eingebauten Magnetschalter. So betreiben Sie Ihre Cardboard-Apps ganz einfach auf Ihrem im Stooksy VR-Spektiv eingelegten Smartphone oder Tablet.


Schauen Sie sich die Kompatibilitätsliste an!

Traumhaftes Material, stabil aber ganz leicht

Das Stooksy VR-Spektiv wird als Stecksatz oder komplett aufgebaut geliefert. Aus einer Platte von stabilem feinzelligem Kunststoffschaum sind die Bauteile per nadeldünnem Wasserstrahl präzise ausgeschnitten. Da passt alles perfekt zusammen. Hinzu kommen zwei hochwertige optische Linsen und ein breiter elastischer Textilgurt zur komfortablen Befestigung am Kopf (die größeren VR-Spektiv-Version enthalten zwei flexible Gurte – um den Kopf und über den Kopf – für sicheren Halt und hohen Tragekomfort.). Der Stecksatz ist in rund 20 Minuten komplett zusammengesteckt - ohne Nägel, Schrauben, Klebstoff oder Werkzeug.

Das Stooksy-Schaummaterial ist weich zur Haut und zu Ihrem Smartphone, aber stabil genug für sicheren Halt und präzisen Gebrauch. Dabei wiegt das komplette Stooksy VR-Spektiv inklusive Linsen und elastischem Gurt nur rund 86 Gramm (XL-Version: 97 g, iP6+-Version 107 g). Damit ist auch längeres Spielen oder Video-Schauen kein Problem. Luftlöcher im Gehäuse sorgen dafür, dass die Linsen auch bei der heißesten Action nicht beschlagen.

4.5 7
Kundenrezensionen
4 von 5 Sternen!
Verfasser:
Datum:

21.03.2016
Ich brauche dringend ein universale Stooksy-Brille für Tablet ( von 8 zoll bis 10 zoll)...nur mit diesen Tablets bekommen wir ein FHD-Display ...
Zur Rezension
4 von 5 Sternen!
Verfasser:
Datum:

25.07.2014
Je suis impressionné: léger mais aussi stable
Zur Rezension
4 von 5 Sternen!
Verfasser:
Datum:

09.07.2014
Ich bin ganz zufrieden. Der Preis ist zwar hoch für Schaum, aber die Oculus Rift kostst dagegen ja viel mehr.
Zur Rezension
5 von 5 Sternen!
Verfasser:
Datum:

03.08.2014
Der Aufbau ist mit ca. 20 Minuten schon etwas anspruchsvoller, aber die Beschreibung ist sehr genau. Ich habe erst einige Apps aus der vom ...
Zur Rezension
5 von 5 Sternen!
Verfasser:
Datum:

11.06.2014
Zugegeben, ich war ja etwas skeptisch. Schaumstoff und dann haltbar? Die Brille ist wirklich erstaunlich fest und dabei doch ganz, ganz leicht. ...
Zur Rezension

Ihre Meinung